Weltreise_Backpacking_Taiwan_Hualien_Taroko
Taroko Nationalpark – Darum lohnt sich der Weg an Taiwan’s Ostküste!
21. Mai 2017
Weltreise_Backpacking_Taiwan_Taipeh
10 Tage Taipeh – Überraschendes, Bekanntes und Enttäuschendes
27. Mai 2017

Wenn eine vorläufige Reiseroute nicht mehr ist, als Striche auf einem Papier…

Weltreise_Backpacking_Taiwan_Taichung
Wir fallen gleich mal mit der Türe ins Haus.

Kannst du dich noch an unsere vorläufige Reiseroute erinnern und an unsere Antwort auf deine Frage: „Wo geht’s denn eigentlich überall hin auf eurer Reise?“

- Nein? Wir helfen dir kurz auf die Sprünge:

Wir wissen nicht, wann wir wo sein werden. Was wir wissen, ist aber, wohin wir wollen. Man kann jetzt nicht behaupten, dass wir einen "Plan" haben. Wir haben keine festgelegte Flugroute, die bereits gebucht ist und die uns an einem bestimmten Tag an einen bestimmten Ort vorsieht. Das wäre uns viel zu unflexibel. Wir haben aber eine Vorstellung, wie unsere Weltreise aussehen könnte und wie lange wir möglicherweise an einem Ort sein werden. Ob es tatsächlich soweit kommen wird, können wir euch nach der Weltreise verraten. damit ihr aber mal eine Vorstellung bekommt, welche Route wir uns ausgesucht haben, schaut mal hier:
Weltreise_Reiseroute
Am Anfang unserer Reise sind wir unserem Vorhaben echt noch gut treu geblieben. Namibia, Botswana und Südafrika. Check. Schon in Südostasien, als wir in Myanmar waren und das Bedürfnis hatten, mal so richtig auszuspannen, war unser vorläufiger Plan dahin.

Das war aber auch gut so! Bangkok hat seine zweite Chance genutzt und wir haben uns in Thailand auf Ko Lanta richtig erholt, bevor es über Kuala Lumpur nach Neuseeland ging.
Weltreise_Backpacking_Thailand_Lanta
Weltreise_Backpacking_Thailand_Lanta
Und ZACK waren wir wieder auf unserer Route. Mit ein paar Tagen Verspätung. Aber ganz ehrlich: Dieses Wort „Verspätung“ gibt es auf Weltreise genau genommen nicht. Zumindest bei uns nicht. Der Luxus, Zeit zu haben, Zeit zu vergessen und so dermaßen abzuschalten, dass jeder Tag ein Samstag ist, ist ein besonders großer, den wir sehr zu schätzen wissen.
Nach Neuseeland kam dann aber der endgültige Bruch. Also EIGENTLICH wollten wir ja über Hawaii nach Nord- bzw. Südamerika fliegen. Genau, eigentlich! Wer uns schon eine Weile bei Facebook oder Instagramverfolgt, der weiß: Dazu kam es nicht.

Die Kurzfassung warum wir nicht rüber über den Pazifik sind: Kosten für den Flug, El Nino und verbleibende Reisezeit. Ja, auch unsere Weltreise ist leider endlich.


Deswegen ging es für uns nach Taiwan.

Eine Entscheidung, die wir heute noch jeden Tag feiern. Taiwan ist atemberaubend. Ein wunderbares Land.
Weltreise_Backpacking_Taiwan_Kaohsiung
Weltreise_Backpacking_Taiwan_Kenting-Nationalpark

So, viel Bla Bla. Aber warum kommen wir jetzt eigentlich mit dem Thema Reiseroute um die Ecke?


Wir haben in den letzten 48h wahnsinnig viel Zeit damit verbracht darüber zu nachzudenken, wie unsere Weltreise weitergeht bzw. wie unsere Weltreise enden wird. Die Kenner unter euch wissen vielleicht: Wer nach Taiwan einreisen will, der muss ein Rückreise- bzw. Weiterreiseticket vorweisen. Da konnten auch wir keine Ausnahme machen.


Wir hatten dieses Ticket.


Und auf diesem Ticket stand Daegu, Südkorea. 23. Mai 2017. TigerAir.


Südkorea interessiert uns ungemein. Wir haben schon hier in Taiwan ein „neues“ Asien kennengelernt, dass uns richtig gut gefällt. Bevor wir nach Taiwan gereist sind, haben wir uns auch schon lange Gedanken gemacht, wohin es danach gehen könnte. Etwas notgedrungen eben, weil wir ja ein Ausreiseticket gebraucht haben.


Tja... und jetzt sind wir an dem Punkt angekommen, wo wir einmal mehr die Bestätigung dafür haben, dass die Art, wie wir reisen, momentan alternativlos für uns ist. Spontan, flexibel und frei entscheiden können, wo wir am nächsten Tag sein wollen. Besonders auf unserer Weltreise.


Wir haben unseren Flug nach Südkorea nicht wahrgenommen.


Stattdessen haben wir gerade unseren Aufenthalt in Taipeh verlängert und trinken gemütlich Kaffee. Es gibt nicht den einen Grund dafür, nicht geflogen zu sein. Es gibt drei wesentliche Beweggründe, warum wir uns gegen den Flug nach Südkorea entschieden haben.

1. Der Zeitpunkt

Wir sind jetzt über 160 Tage auf unserer wunderschönen Erde unterwegs. Leider, leider sind wir dem Ende unserer Reise deutlich näher, als dem Anfang. Der Gedanke, wie unserer Reise enden könnte, hat uns in den letzten Tagen sehr beschäftigt. Südkorea fasziniert uns, wir wollen es unbedingt bereisen. Soll aber das letzte Land, das wir bereist haben wirklich Südkorea sein? Mit der Frage begann das Nachdenken...


2. Die Sehnsucht

Jeder Tag in Taiwan war es wert, hierher gereist zu sein. Taiwan ist sehr vielfältig und hat wunderschöne Plätze zu bieten. Nach 66 Tagen Neuseeland und über 25 Tagen in Taiwan wurde aber eine Sehnsucht in uns immer stärker: Die Sehnsucht nach Stränden, dem Meer, Leben am Strand, Schnorcheln... Taiwan hat tolle Strände. Leider sind viele davon gesperrt und da das Wetter an der Ostküste umgeschwenkt ist, als wir ankamen, blieb es bei dem einem einzigen Tag am Meer in Taiwan. Südkorea hat zu unserer eigenen Überraschung ebenfalls tolle Strände, vor allem auf Jeju Island. Jetzt sind die Temperaturen mit 18-20° im Juni aber nicht gerade die, die wir uns für einen echten Chillertag am Meer vorstellen. Die Sehnsucht nach dem, was uns umtrieben hat, wäre also vor unserer Heimreise nicht mehr gestillt worden.


3. Die aktuelle Situation

Südkorea hat vor Kurzem einen neuen Präsidenten gewählt. Seitdem ist aus dem Annäherungskurs zu Nordkorea eher eine Abneigung geworden. Dazu kommt – das hören wir hier täglich in den Nachrichten – dass die Südkoreaner kurzfristig mit Krieg rechnen. Krieg mit Nordkorea. Zu Hause bekommt man sicher auch ständig mit, dass die eine Rakete nach der anderen testen.

Man weiß nie, was passiert. Egal, wo. Deswegen war die aktuelle Situation in Südkorea auch kein K.O-Kriterium für uns, dort nicht hinzufliegen. Vielmehr war es das i-Tüpfelchen, weil wir auch – wenn wir schon mal da sind – gerne an die Grenze nach Nordkorea reisen wollten. Ob das aktuell Sinn macht, ob das aktuell überhaupt noch geht ist fraglich.

Also wie geht es jetzt weiter?


Wir werden einige Tage länger in Taiwan bleiben, als es geplant war. Wir wollen hier im Norden noch so viel entdecken, dass wir glücklich darüber sind, diese Zeit zu haben und nutzen zu können.


ABER, nach Taiwan war’s das nicht und jetzt kommt der HAMMER!


Es geht weiter nach Hongkong. Ja wie? Nicht nach Südkorea fliegen wollen, den Flug verfallen lassen und dann nach Hongkong fliegen? Das macht ja mal richtig Sinn. Nein macht es natürlich nicht. Wir bleiben 48h in Hongkong. Nicht länger. Hongkong ist unser Sprungbrett, denn von dort geht es nach


MAURITIUS


Wir sind unfassbar aufgeregt. Wir haben einen sensationellen Flug von Taipeh über Hongkong nach Mauritius gefunden. In unserer Vorstellung ist das das perfekte Ende, das perfekte Land für die letzten Tage auf Weltreise. Wir freuen uns über so viele Dinge, die mit dieser Entscheidung im Zusammenhang stehen.


Darüber, uns nur wegen eines bereits gebuchten Flugs unsere freie Entscheidung nehmen zu lassen.


Darüber, unsere Weltreise auf dem Kontinent zu beenden auf dem sie begonnen hat.


Darüber, bei traumhaftem Wetter, an traumhaften Stränden im traumhaften Meer zu baden.


Und vor allem darüber, dass wir uns beide darüber einig sind und waren, was wir wollen.

Tada, das ist also die Route unserer Weltreise. Bis Mauritius. Wir gehen mal auf Nummer sicher und lassen den letzten Strich noch weg. Man weiß ja nie.


Und was wird aus Nord- und Südamerika?


Unser Interesse an diesen Kontinenten ist noch viel größer geworden und damit auch die Liste an Ländern, die wir bereisen wollen. Das macht es nicht wirklich einfacher, aber wir sind ja noch jung. Wir werden dorthin reisen. Früher oder später.


Hoffentlich früher!

12 Comments

  1. Kathi sagt:

    Mauritius muss super sein, ein Freund von mir lebt dort! Ich wünsche euch ganz viel Spaß 🙂 Und… Pläne sind schließlich dazu da, um geändert zu werden 😉

  2. Karo sagt:

    Hallo ihr beiden! Was für eine tolle Entscheidung 😍🙌 Mauritius soll fantastisch sein und die Menschen dort soo freundlich! Freue mich jetzt schon auf eure Fotos und die Berichte dazu. Jetzt aber erstmal viel, viel Spaß noch in Taiwan 💜 Liebe Grüße Karo

    • Christoph sagt:

      Hey Karo,

      danke, dass du unsere Vorfreude noch einmal anfeuerst. Wir sind so mega aufgeregt!! Vielen Dank für deine tollen Worte und liebe Grüße aus Taipeh
      Nira & Christoph

  3. Hallo Ihr Beiden,

    wir hätten auch noch gerne mehr von der Taiwan gesehen, aber wir hatten ja nur die 3 Tage in Taipeh. Wobei uns diese Stadt jetzt so richtig begeistert hat. Aber die restliche Insel hat bestimmt einiges zu bieten 🙂

    Mauritius als Ende der Weltreise ist sicherlich eine gute Wahl. Bei uns war es Sansibar. Aber auch auf Hawaii hättet ihr die tollen Strände und eine unglaubliche Natur finden können. Wir wünschen Euch viel Spaß 🙂

    Viele Grüße
    Michael & Sandra

    • Christoph sagt:

      Hey ihr beiden!

      Für Taiwan legen wir die Hand ins Feuer. Da müsst ihr nochmal hin 😊
      Taipeh ist wirklich super!

      Boah Sansibar muss ja auch traumhaft sein 🙂
      Liebe Grüße und vielen Dank
      Nira & Christoph

  4. Manuela sagt:

    Hallo Ihr Beiden! Super Entscheidung mit Mauritius. Da wird es euch gefallen. 👍🌞
    Dort kann man stundenlang am/im Meer abhängen. LG Manu

  5. Moni sagt:

    Auf zu neuen Zielen …🐚🐙🍹🏖…ich wünsche euch für euren Traum einen krönenden Abschluss 💖🌏👑

  6. Marie sagt:

    Hallo ihr Lieben 🙂

    ich empfand die Flexibilität auf einer längeren Reise immer als größten Luxus! Am Anfang wollten wir auch ganz abitioniert von Zentral- nach Südamerika und dann nach Afrika und im Endeffekt kamen wir nur bis nach Kolumbien. Ich denke es ist einfach das beste auf sein Bauchgefühl zu hören und sich nicht zu sehr von seinen eigenen Plänen stressen zu lassen 😉

    Bin schon gespannt, was ihr alles auf Mauritius so treibt 😉
    Viel Spaß und liebe Grüße

    Marie

    • Christoph sagt:

      Hey Marie,

      ganz genau das ist es doch. Es macht total Spaß, sich diese Pläne zu machen, es macht aber noch mehr Spaß, sie dann einfach über den Haufen zu werfen und zu machen, worauf man im Moment Lust hat.

      Wir sind auch meeeega happy wie das jetzt alles lief und das bestätigt uns noch mehr!

      Danke für deine lieben Worte und Grüße aus dem Paradies 🌴☀️

      Nira & Christoph

Schreibe uns gerne einen Kommentar zu diesem Beitrag